MAXLUZI, das sind wir…Max und Luzi…
Mit unserer kleinen Tochter leben wir im Herzen der Mecklenburgischen Seenplatte. Das Dorf Seewalde mit seinen 80 Einwohnern ist seit Mai 2019 Heimat für uns und unsere Ideen geworden.

MAXLUZI entstand aus der gemeinsamen Leidenschaft schöne Dinge zu entwerfen und zu bauen. „Das Leben im Detail zu gestalten“, den Dingen, die uns umgeben Langlebigkeit zu schenken, ist unser Ziel.  Leben und Arbeit fließen  ineinander. Familienleben, Landleben und Werkstattleben fügen sich für uns  zu einem sinnvollen Ganzen.  Wir kreieren Möbel, Textiles und Lampen. Die reichen Wälder unserer Umgebung liefern uns Ideen und den Rohstoff Holz, aus dem wir unsere Unikate fertigen.  Wie z.B. unsere Hockerserie HoNo1-5, edle Gewürzmühlen, einzigartige Lampen und andere Kostbarkeiten.


Alle Produkte stellen wir selbst her. Jeden Handgriff führen wir selbst aus, jedes Detail wird von uns bearbeitet. Bis auf die Metallarbeiten, die von Gianni Hanneforth von der  Irdenmanufaktur in Berlin geschweißt werden, kommt jedes Produkt aus den Werkstätten von MAXLUZI. Das ist uns sehr wichtig, denn so können wir unserem Anspruch an Qualität selbst gerecht werden.

 

Über uns

Max´ Leidenschaft für den Werkstoff  Holz ist von Kindesbeinen an mit ihm gewachsen. Von Beruf ist er Zimmerer. Der Weg dahin ist bunt und voller Erfahrungen . Zuerst waren es die jugendlichen Wanderjahre , die zu seiner „Lebensuniversität“ wurden und seine ganzheitliche Haltung zur Welt prägten. Immer wieder führte ihn sein Weg nach Mecklenburg, wo er schließlich Holz zu seinem Beruf machte.  Heute ersinnt er für die vielfältigsten baulichen Anforderungen im Dorf Seewalde  kreative Lösungen.  Im regionalen Umkreis, wie zum Beispiel im Naturkostladen in Seewalde oder im Bahnhofscafe in Fürstenberg, finden seine funktionalen und schönen Einbauten wertschätzende Anerkennung von Auftraggebern und Kunden. Max´ große Liebe gilt dem Drechseln. In seiner Werkstatt erschafft er wunderschöne Schalen, hauchdünne Lampen, edle nützliche Gerätschaften. Da kann es schon mal sein, dass vor Begeisterung die Späne bis Mitternacht fliegen. Doch all das wäre anders, wenn es da nicht Luzi gäbe.....

 

Luzi ist studierte Innenarchitektin (B.A.), setzte lange Zeit ihr Talent im Bereich Lichtdesign ein. Besonders prägend war für sie ihre Zeit in München bei Ingo Maurer, dem inzwischen leider verstorbenen “Meister des Lichts”. Luzi suchte jedoch ihren eigenen Weg . Sie folgte Max nach Mecklenburg. Sie nutzte die  Inspirationen einer neuen Umgebung für die  Entwicklung ihrer Ideen und Entwürfe . Der See vor der Haustür lieferte mit seinen bizarren Schilfstrukturen  wunderbare Druckvorlagen für Textiles. Originelle Kissenbezüge und Taschen entstanden, Schmuck aus Federn, und vor allem die vielfältigsten Lampenentwürfe. Der Grundstein für ihre erste Galerie, gemeinsam mit Max, war gelegt. MAXLUZI eröffnete im alten Wirtschaftsgebäude in Strasen. Doch „Leben bewegt“....

Die Geburt der gemeinsamen Tochter verschob die Prioritäten – der Umzug nach Seewalde bot die Möglichkeit Leben und Arbeit an einem Ort zu verbinden. Kindergarten, Büro, Werkstätten von MAXLUZI, Galerie... alles nur ein Katzensprung.
So spielt sich der kreative Alltag der Drei (mit Kater Bürschtl) im Umfeld von befreundeten Dorfbewohnern, dem nahen See, Biobauernhof und Touristenströmen ab, die ganzjährig die Galerie besichtigen. Dort finden sie begehrte Geschenke und Mitbringsel. Ob Lampenschirme, Lichtobjekte, Möbel, Textilarbeiten, Papiergewerke, Siebdrucke….in den Werkstätten von MAXLUZI wird Qualität und Nachhaltigkeit erzeugt und gelebt.

 

Bildnachweis: Stefan Hobmaier Photography