Hochzeit – liebe sich, wer kann

Vergangenen Sommer fand die erste Veranstaltung auf unserem Hofgelände statt. Ein befreundetes Pärchen gab sich in der gegenüberliegenden Kirche im Dorf das Ja-Wort und feierte dann das anschließende Fest auf unserem Seegrundstück. Es wurde ein voller Erfolg und alle waren begeistert, so sehr, dass spontan eine ganze Menge an Leuten noch eine Woche blieb um ein bisschen Sommerurlaub dran zu hängen. Mit Grillen, Baden, am See sein und einfach die Seele baumeln lassen… was man hier im Sommer halt so macht – wenn man nicht in der Werkstatt steht.

Die direkten Vorbereitungen für die Hochzeit fingen für uns natürlich schon etwa zwei Wochen früher an. Wir haben unser Gelände „feiertauglich“ umgestaltet. Dazu gehörte eine Bar mit Tanzfläche, vor der die Band ‚Unten Gestern‘ aus Berlin am Abend für ordentliche Tanzmusik sorgte. Die Bar ist heute noch in Gebrauch, man kann sie jetzt super als Sommerküche und Buffet nutzen. Mehrere Sonnensegel und Zelte sorgten dafür, dass es Unterschlüpfe gegen pralle Sonne und Regen gab. Und in der Nacht wurden sie wunderbar beleuchtet.

Für die Feuerstelle und das gemütliche Beisammensitzen am Abend bauten wir Bänke. Der Entwurf dieser Sitzgelegenheiten ist eine Mischung aus perfekter Benutzung und optimaler Bearbeitung. Die Bank, die dann entstand, wurde gleich ein neues Produkt. Man sitzt sehr bequem, vor allem auch wegen des Kopfpolsters, das dem Besitzer einen angenehmen Halt gibt. Die Konstruktion spart Holz und die Form erscheint schlicht und elegant. Schon auf der Hochzeit wurde die Bank viel besessen und bestaunt.

Die Kinderecke statteten wir mit einem großen Sandkasten aus, mehrere Hängematten wurden genäht, Slacklines und Tischtennis aufgebaut. So konnten sich die Großen und Kleinen austoben. Und natürlich war da noch der See, den die Gäste gern für eine Abkühlung zwischendurch nutzten.

Bei der Beleuchtung am Abend haben wir uns richtig ausgelebt. Mit Licht kann man ja so wunderbar spielen und schöne Installationen bauen. Neben der Tanzfläche steht eine große alte Linde, in deren Äste wir einen Schwarm Origami Kraniche hängten. Sie schwebten am Rande mit und waren abends mit der Beleuchtung ein schöner Hingucker, nicht nur für die Kinder.

Das Buffet kam von dem Biohof in der Nähe, der feine Köstlichkeiten für alle auf die Teller zauberte.

Die meisten Gäste reisten mit Campingbussen und Zelten an, unsere Wiese, neben der die Feier stattfand, ist dafür optimal gelegen, und so hatten es die Camper zur später Stunde nicht weit ins Bett. Sogar das Brautpaar suchte sich einen idyllischen Platz auf unserem Grundstück für das Zelt aus ;). Für diejenigen, die eine heiße Dusche und ein weiches Bett bevorzugten, gibt es diverse Möglichkeiten im Dorf sich einzumieten.

Auch wenn es erstmal eine große Herausforderung für uns war, zum Schluß hat es allen Spaß gemacht, und vor allem sind unsere Ideen und Produkte, die wir umgesetzt hatten, so gut rüber gekommen, dass wir weitere Sommerfeste bei uns feiern werden. Das Grundstück am See lädt einfach dazu ein! Also, wer sich bei uns trauen will oder sonst eine Festivität feiern möchte, wir stehen bereit und freuen uns auf viele liebe Leute!

 

Schreib uns hier

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.